Mit Cookies können wir unsere Serviceleistungen besser erbringen. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Personenbezogene Daten werden nicht gespeichert. Hier erfahren Sie mehr.

Händlerbereich / FAQ / Schraubenkompressoren / FAQ Schraubenkompressoren

FAQ Schraubenkompressoren



Wie ist die Verfügbarkeit (Vorlaufzeit)?

Dies hängt von Ihrem Kundencenter ab. Manche Kundencenter haben sich dafür entschieden, die gängigsten Kompressoren auf Lager zu halten, andere dagegen nicht. Wir empfehlen, einige Kompressoren selbst zu bevorraten, um sie schnell am Kundenstandort bereitstellen zu können.

Wie groß sind die Unterschiede bei den laufenden Kosten zwischen einem Schraubenkompressor mit Riemen- und mit Direktantrieb?

Die beiden Technologien unterscheiden sich bei den laufenden Kosten. Die Einheit mit Riemenantrieb ist weniger teuer, verbraucht jedoch durchschnittlich um 3 % mehr Energie. Darüber hinaus ist ihre Wartung, z. B. durch das Anpassen des Riemens, geringfügig zeitaufwendiger. Welche Technologie sich im Einzelfall besser eignet, hängt von den Anforderungen des Kunden ab. 

Erfordern die Schraubenkompressoren mit integriertem Trockner eine separate Netzspannung?

Dies hängt vom jeweiligen Modell ab. Für den aktiven Bereich von 30 bis 110 kW kann der Transformator als Sonderausstattung bestellt werden => wenn diese Option angebracht ist, wird keine separate Stromversorgung benötigt. Bei zukünftigen Modellreihen wird dies wahrscheinlich als Standardausstattung angeboten.

Ich habe gerade einen Schraubenkompressor mit integrierter Energierückgewinnung gekauft. Wie kann ich feststellen, wie der Durchfluss über dem Energierückgewinnungs-Wasserkreislauf sein sollte?

Dies hängt von den Standortbedingungen und davon ab, welche Temperatur der Kunde wünscht. Es folgt eine Tabelle, die Sie als Referenz verwenden können. Sie gilt für Kompressoren mit 30 kW und 37 kW. Sie finden diese Daten unter MBP > Marketing > Range > Oil injected screws > Modell. 
 

Enthärtetes Wasser für 30 kW
T. Einlass
T. Auslass
Durchfluss
(l/min)

DP Bar
0
60,0
7,2
0,005
5
58,0
8,0
0,006
10
56,0
9,4
0,007
15
54,0
11,0
0,010
20
52,0
13,5
0,015
25
50,0
17,4
0,025
30
46,5
26,0
0,055
35
44,0
48,0
0,170
40
45,0
90,0
0,566
 
Enthärtetes Wasser 37 kW
T. Einlass
T. Auslass
Durchfluss (l/min)
DP Bar
0
59,0
9,0
0,007
5
57,5
10,0
0,009
10
55,0
12,0
0,012
15
53,0
14,0
0,017
20
50,0
17,7
0,026
25
47,0
24,0
0,045
30
44,0
39,0
0,117
35
41,0
87,0
0,540

Welche Zertifikate liefern Sie mit dem Kompressor ab Werk?

Die mitgelieferte Dokumentation umfasst die lokalen Zertifikate: für Europa beispielsweise die CE-Dokumente, für Nordamerika die Dokumente gemäß UL/cUL, ASME. Wenn Sie bei der Lieferung ein bestimmtes Zertifikat vermissen, können Sie es auch unter MBP > Aftermarket > Service Connect herunterladen. Tragen Sie anschließend die Seriennummer der Einheit in das leere Feld ein, und klicken Sie auf „Search“ (Suchen).

Wie sieht die Amortisierung eines Gleichrichter-Kompressors normalerweise aus?

Unter normalen Betriebsbedingungen und bei 4.000 Betriebsstunden pro Jahr amortisiert sich das Gerät innerhalb von 1-2 Jahren. Häufig erleben wir auch eine Amortisierung innerhalb von weniger als einem Jahr.

Wie funktioniert ein Gleichrichter-Kompressor?

Er enthält fast die gleichen Komponenten wie ein konventioneller Kompressor, jedoch mit einigen entscheidenden Unterschieden. Ein frequenzgesteuerter Kompressor enthält einen integrierten Gleichrichter und häufig ein erweitertes Steuersystem. Der Gleichrichter stimmt die Motordrehzahl auf den tatsächlichen Lüftungsbedarf ab. Dies wird über einen Sensor gesteuert, der den Systemdruck misst und an die Steuerung des Kompressors signalisiert. Die Steuerung registriert den Druck und sendet ein Signal an den Gleichrichter, der regelt, wie viel Luft der Kompressor benötigt, um den Einstelldruck aufrechterhalten zu können.

Warum spart ein Gleichrichter-Kompressor Energie?

Weil ein Gleichrichter- bzw. frequenzgesteuerter Kompressor nicht mehr Luftdruck erzeugt als notwendig. Ein konventioneller Kompressor arbeitet innerhalb eines Druckbandes. Wenn er den höheren Druck erreicht, schaltet sich die Maschine in den Entlastungsmodus (der Motor läuft, aber es wird kein Luftdruck erzeugt). Sobald er den niedrigeren Druck erreicht, baut der Kompressor wieder Luftdruck auf, bis er erneut den Entlastungsdruck erreicht. Da ein Gleichrichter- bzw. frequenzgesteuerter Kompressor geringere Entlastungszeiten hat und auf einen vorgegebenen Druckwert hinarbeitet, ist er im Allgemeinen um 30 % energieeffizienter als ein konventioneller Last- und Entlastungs-Kompressor.

Warum wird ein interner Wasserabscheider-Ablass benötigt?

Zunächst wird ein interner Wasserabscheider-Ablass (im Inneren des Kompressors) NICHT wirklich benötigt.
Er kann jedoch in zwei Fällen Vorteile bieten:
  1. Schraube ohne integrierte Trocknungseinheit: Durch die Verwendung eines Wasserabscheider-Ablasses entfernen wir Wasser aus der komprimierten Luft, bevor diese mit einem geringeren Wasseranteil an den Endnutzungsbereich abgegeben wird.
  2. Schraube mit integrierter Trocknungseinheit: Wenn diese vor dem Trockner eingesetzt wird, kann ein Teil des Wassers bereits vor dem Trockner entfernt werden; somit besteht die Möglichkeit, einen kleineren Lufttrockner einzusetzen.

Gibt es Empfehlungen hinsichtlich der Belüftung des Kompressorraums?

Alle Kompressorräume benötigen eine Belüftung. Die minimale Raumbelüftung kann mithilfe der folgenden Formel berechnet werden:
Qv = 1,06 N / T für die Standardeinheit
Qv = (1,06 N + 1,3)/T für komplette Einheit
Qv = erforderliche Kühlluftströmung (m³/s)
N = Welleneingabe des Kompressors (kW)
T = Temperaturanstieg im Kompressorraum (normalerweise 7 °C)
Wenn der Kompressor wärmeleitend ist, entspricht die erforderliche Belüftung der Lüfterkapazität des Kompressors. Dies wird in der Bedienungsanleitung erwähnt.



Exklusiv für Händler